ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Melatoninmangel
Unter Hypopinealismus oder Melatoninmangel versteht man reduzierte Produktion von Melatonin, verursacht durch eine Unterfunktion der Zirbeldrüse (Hypophyse). Der Grund für diese Unterfunktion liegt meist in einer Verkalkung der Pinealozyten, die das Melatonin in der Hypophyse produzieren. Weitere Ursachen können die operative Entfernung der Zirbeldrüse, Medikamenteneinnahme (z.B. Betarezeptorenblocker) oder der körperliche Alterungsprozess sein. Symptomatisch für chronischen Melatoninmangel sind Schlafstörungen, Gedächtnisstörungen und chronische Erschöpfung. Behandelt wird der Hypopinealismus mit der zusätzlichen Verabreichung von Melatonin.