ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
CRPS
Das CRPS (complex regional pain syndrome, komplexes regionales Schmerzsyndrom) ist eine reaktive Entzündung der Gliedmaßen, deren Ursache bisher nicht abschließend geklärt werden konnte. Meist geht eine traumatische Verletzung (Schnittverletzung, Knochenbruch u.a.) voraus, welche an sich jedoch komplikationslos abheilt. Im Verlauf entsteht eine Rötung, Schwellung und Hautveränderung im betroffenen Areal, welches oft auch sehr schmerzhaft ist. Langfristig endet diese Reaktion häufig in der Atrophie und Einsteifung der Extremität. Es sind häufiger Frauen als Männer und häufiger Hände als Füße betroffen. Man geht derzeit davon aus, dass es sich bei diesem Phänomen um eine Reaktion des Gehirns auf Schmerzen/Verletzungen handelt. Ist das CRPS erst vorhanden, ist die Prognose eher ungünstig. Durch geplante und konsequente Schmerztherapie nach Eingriffen im Hand- oder Fußbereich kann das Risiko eines CRPS jedoch deutlich gesenkt werden.