ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Muskelrelaxans
Muskelrelaxantien sind Medikamente, die eine Entspannung der Muskulatur verursachen. Man unterscheidet zwei Gruppen von Muskelrelaxantien nach ihrer Wirkweise: periphere und zentrale Muskelrelaxantien. Periphere Muskelrelaxantien setzen bei der Übertragung von Nervenimpulsen an einen bestimmten Muskel ein, der dadurch vorübergehend gelähmt wird. Zentrale Muskelrelaxantien setzen am zentralen Nervensystem ein und dämpfen den Muskeltonus, ohne zu einer Lähmung zu führen. Sie werden oft bei einer übersteigerten Muskelanspannung im gesamten Körper (z.B. bei Spastiken) eingesetzt