ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Keilwirbel
Als Keilwirbel bezeichnet man Wirbel, die in einer bestimmten krankhaften Weise von ihrer normalen Form abweichen. Von einer Keilform spricht man, wenn die Vorderkante des Wirbels signifikant niedriger ist als die Hinterkante. Gründe für diese Veränderung können bspw. Skoliose, Osteoporose oder Morbus Scheuermann sein. Die Behandlung richtet sich nach der jeweils vorliegenden Krankheit. Die operative Korrektur von Keilwirbeln ist möglich, gängige Methoden sind die Kyphoplastie oder Vertebroplastie.