ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Fallhand
Eine Fallhand entsteht, wenn der Nervus radialis, ein Nerv des Unterarms und der Hand, geschädigt wird. Da dieser Nerv die Streckmuskeln des Handgelenks versorgt, kommt es bei seinem Ausfall zu einer Lähmung eben dieser Muskeln - eine Streckung des Handgelenks ist nicht mehr möglich. Hier muss nun möglichst schnell reagiert werden, um die Funktion soweit wie möglich wieder zu erlangen. Ist der Nerv durchtrennt, kann er genäht werden. Ansonsten muss engmaschig beobachtet werden, ob er sich (z.B. nach einem Quetschtrauma) wieder erholt.