ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Lappen, osteocutaner
Ein osteocutaner Lappen ist ein Gewebsstück, welches in der plastischen Chirurgie zur Deckung größerer Wunden mit gleichzeitigen knöchernen Defekten verwendet werden kann (z.B. am Unterschenkel). Hierbei handelt es sich um ein größeres Stück Haut mit Unterhautfettgewebe, Knochen sowie den versorgenden Gefäßen. Ein solches Stück Gewebe kann man am besten am Rücken seitlich des Schulterblattes entnehmen, als Knochenstück wird ein Stück Schulterblatt mit entnommen. Der Lappen kann dann auf den großen/tiefen Defekt genäht werden, der sonst nicht zuheilen würde. Solche Lappen heilen i.d.R. gut ein, sensibel werden sie jedoch nicht.