ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Das Waardenburg-Syndrom ist eine autosomal vererbte Generkrankung, die sich vor allem in Pigmentstörungen und Taubheit äußert. ...

Als apallisches Syndrom oder umgangssprachlich Wachkoma bezeichnet man einen Zustand, der oft nach einem Unfall oder längerem ...

Das menschliche Wachstumshormon, Somatotropin, wird im Hypophysenvorderlappen gebildet und vor allem nachts ausgeschüttet. ...

Ein Wachstumshormonmagel kann viele Ursachen haben. Neben einer verminderten Produktion oder Sekretion von Wachstumshormon ...

Als Wahn wird jede Form der Gedanken bezeichnet, welche die folgenden Kriterien erfüllt: Zunächst widerspricht die Überzeugung ...

Das Wallenberg-Syndrom ist ein Schlaganfall im Bereich des Hirnstamms. Ursache hierfür ist meist ein Verschluss der hinteren ...

Bei der Wanderröte (Erythema chronicum migrans) handelt es sich um einen Hautausschlag, der meist als Frühsymptom der Borreliose ...

Warzen sind Hautveränderungen, die meist nur die Hornschichten betreffen und in jedem Alter auftreten können. Sie werden ...

Ein Wasserkopf entsteht, wenn der Abfluß des Liquors (siehe „Liquor“) aus dem Gehirn verhindert wird und sich dieser ...

Das Waterhouse-Friderichsen-Syndrom ist eine lebensbedrohliche Erkrankung, die als Komplikation bei einer schweren bakteriellen ...

Der Weber-Versuch ist ein Untersuchungsverfahren, das bei der Diagnostik von Hörstörungen angewendet wird. Hierbei wird eine ...

Die Wechseljahre, offiziell auch als Klimakterium bezeichnet, sind bei der Frau der Zeitraum vor und nach der Menopause (siehe ...

Die Wegener-Granulomatose ist eine fortschreitende Erkrankung, welche zu Entzündungen und Gewebsuntergang in den Lungen und ...

Wehen sind rhythmische Muskelkontraktionen der Gebärmutter, die während der Geburt auftreten, um das Kind auszutreiben. Sie ...

Wehenhemmer sind Medikamente, die der Wehentätigkeit entgegen wirken sollen. Sie kommen dann zum Einsatz, wenn bei frühzeitigem ...

Die Leukozyten oder weißen Blutkörperchen sind jene Zellen des Blutes, welche vorwiegend der Infektionsabwehr dienen. Sie ...

Die hintersten Zähne des menschlichen Gebisses werden auch Weisheitszähne genannt. Sie brechen als letztes, oft erst im ...

Die Weitsichtigkeit ist ein Sehfehler, bei dem Gegenstände, die sich nah vor dem Auge befinden, nicht scharf gesehen ...

Die Wernicke-Aphasie oder sensorische Aphasie ist eine Sprachstörung, welche durch eine Hirnschädigung hervorgerufen wird. ...

Die Wernicke-Enzephalopathie ist eine degenerative Erkrankung des Gehirns, welche meist durch einen Vitamin B1- Mangel ausgelöst ...

Die Wertheim-Meigs-Operation ist eine gynäkologische Radikaloperation bei Gebärmutterhalskrebs. Hierbei werden die Gebärmutter, ...

Als Reanimation bezeichnet man allgemein jedes Verfahren, das dazu dient, eine ausgesetzte Herz-Kreislauf- oder Atemfunktion ...

Das Willebrand-Jürgens-Syndrom ist eine Krankheit, bei der es zu Störungen in der Blutgerinnung kommt. Der von Willebrand-Faktor, ...

Der Wilms-Tumor ist ein bösartiger Tumor der Niere, welcher vorwiegend im Kindesalter auftritt. Er zeigt sich durch eine ...

Die Windeldermatitis ist eine Hautentzündung, welche vorwiegend bei Säuglingen sowie alten, pflegebedürftigen Menschen auftritt. ...

Die Windpocken sind eine Infektionskrankheit, die typischerweise im Kindesalter auftritt und zu den Kinderkrankheiten zählt. ...

Das Wirbelgleiten, auch Spondylolisthesis genannt, ist eine Form von Wirbelsäuleninstabilität. Es entsteht durch Überlastung ...

Das Wirbelsäulensyndrom ist in der Medizin eine häufige, aber relativ ungenaue Diagnose. Es handelt sich hierbei um schmerzhafte ...

Das Wolf-Hirschhorn-Syndrom ist eine angeborene genetische Erkrankung. Es handelt sich um einen Defekt auf Chromosom 4, der ...

Das Wolf-Parkinson-White-Syndrom, auch WPW-Syndrom genannt, ist eine Rhythmusstörung des Herzens. Hierbei kommt es zu falschen, ...

Als Wunde bezeichnet man die Verletzung der intakten Haut oder Schleimhaut an äußeren oder inneren Körperoberflächen. Je ...

Umgangssprachlich als „Wolf“ bezeichnet, bedeutet das Wundreiben eine gerötete, juckende und brennende Hautveränderung in ...

Als Wundrose oder Erysipel bezeichnet man eine scharf begrenzte Rötung der Haut, welche meist an Gesicht, Armen oder Beinen ...

Der Wundstarrkrampf ist eine schwere Infektionskrankheit, die durch ein Bakterium ausgelöst wird. Häufigste Infektionsquelle ...

Als Wurmerkrankung bezeichnet man jeden parasitären Befall des Menschen mit Würmern. Hierbei unterscheidet man solche Würmer, ...

Antihelminthika sind Präparate, die gegen Wurmbefall eingesetzt werden. Die Verabreichung eines Anthelminthikums wird umgangssprachlich ...