ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Als Tachykardie bezeichnet man per Definition einen Herz- und Pulsschlag über 110/min. Dies kann bei gesteigerter körperlicher ...

Als Tachypnoe bezeichnet man eine Erhöhung der Atemfrequenz. Die Ursachen hierfür können vielfältig sein. Neben den physiologischen ...

Tacrolimus ist ein Präparat mit stark immunsuppressiver Wirkung. Es wird vorwiegend zur Vorbeugung und Therapie der Transplantatabstoßung ...

Tamoxifen ist ein hormonmodulierendes Medikament, welches zur Therapie von Brustkrebs, Gynäkomastie und Desmoidtumoren (siehe ...

TAPP ist eine Abkürzung und steht für die transabdominale präperitoneale Netzimplantation, eine Methode zur Operation von ...

Bei dem Begriff Taubheit unterscheidet die Medizin zwischen einer Hörminderung oder teilweisen Taubheit ...

Als Teerstuhl bezeichnet man schwarzen, klebrigen Stuhl, der an Teer erinnert. Er ist die Folge von Blutungen aus dem Magen ...

Vom sogenannten Tennisellenbogen spricht man bei starken Schmerzen im Ellenbogen durch Überbelastung. Diese Überbelastung ...

TEP ist eine Abkürzung und steht für Total Extraperitoneale Hernioplastik. Es handelt sich hierbei um eine Form der minimal-invasiven ...

Ein Teratom ist eine Sonderform eines Geschwulstes. Es zeichnet sich aus durch eine Zellvielfalt, welche sich in verschiedene ...

Tetracycline sind eine Gruppe von Antibiotika, die eine gute Wirksamkeit gegen eine Vielzahl von Bakterien, vor allem auch ...

Tetrazykline sind eine Klasse von Antibiotika, die von bestimmten Pilzen produziert werden. Zu den Tetrazyklinen ...

Die Thalidomid-Embryopathie ist eine vorgeburtliche Schädigung, die auftritt, wenn die Mutter während der Schwangerschaft ...

Als Thelorrhagie bezeichnet man das Austreten von Blut aus der Brustwarze. Dies kann z.B. durch eine Verletzung oder Entzündung ...

Die Thermhypästhesie bezeichnet eine herabgesetzte Empfindung für Temperaturreize auf der Haut. Dies deutet meist auf eine ...

Die laserinduzierte Thermotherapie ist ein minimal-invasives Therapieverfahren zur lokalen Behandlung bösartiger Lebertumoren ...

Unter Thiaminmangel versteht man die Unterversorgung des Körpers mit Thiamin (Vitamin B1), synonym werden ...

Thiazid-Diuretika sind eine Medikamentenklasse harntreibender Substanzen. Sie werden eingesetzt bei Herzinsuffizienz, Lungenödem ...

Ein Thin Prep-Abstrich ist eine gynäkologische Untersuchung, welche im Rahmen der Gebärmutterhalskrebsvorsorge durchgeführt ...

Das Thoracic-outlet-Syndrom ist ein Phänomen, bei dem im Bereich des oberen Brustkorbes Nerven oder Blutgefäße eingeklemmt ...

Bei der Thoraxdrainage handelt es sich um ein Verfahren, bei dem ein Plastikröhrchen in den Pleuraspalt, also den Spalt zwischen ...

Unter Thrombose versteht man die Bildung eines Blutgerinnsel (Thrombus) in einem Blutgefäß. Man unterscheidet eine Thrombose ...

Die Blutplättchen, die Teil des Blutgerinnungssystems sind, heißen auch Thrombozyten. Weiteres siehe "Blutplättchen".

Thymol ist ein Bestandteil ätherischer Öle, wie sie z.B. aus Thymian, Oregano, Bohnenkraut oder Ajowan (siehe "Ajowan") gewonnen ...

Die Thymusdrüse befindet sich direkt oberhalb des Brustbeins und ist ein Organ, welches bis zur Pubertät die Aufgabe hat, ...

Die Thyreoidektomie ist die chirurgische Entfernung der kompletten Schilddrüse. Dieses operative Verfahren ist vor allem ...

"Thyroidea" ist das lateinische Wort für Schilddrüse. Hieraus leitet sich auch der Name für das wichtigste Schilddrüsenhormon ...

Thyroxin ist das wichtigste Schilddrüsenhormon im menschlichen Körper. Es spielt eine entscheidende Rolle im gesamten Stoffwechsel ...

Als transitorische ischämische Attacke oder TIA bezeichnet man in der Medizin eine Durchblutungsstörung des Gehirns, welche ...

Ein Tic ist das unwillkürliche, regel- oder unregelmäßig wiederkehrende motorische Zucken einzelner Muskeln oder Muskelgruppen. ...

Tinnitus ist ein in Deutschland weit verbreitetes Phänomen. Man bezeichnet damit ein ständiges Ohrensausen, welches unabhängig ...

Als Tokolyse bezeichnet man in der Medizin die bewusst von außen herbeigeführte Wehenhemmung. Sie kann notwendig werden, ...

Die Tollwut ist eine vom Tollwutvirus hervorgerufene Infektionskrankheit, die eine lebensgefährliche Hirnentzündung hervorruft. ...

Der Begriff "Tonsillektomie" stammt aus dem lateinischen und bezeichnet die chirurgische Entfernung der Gaumenmandeln. Weiteres ...

In der Medizin bezeichnet man die Mandeln des Rachenrings als Tonsillen. Insbesondere die Gaumenmandeln werden häufig Tonsillen ...

Tonsillensteine (umgangssprachlich auch als Mandelsteine bezeichnet) sind kleine, weißgelbe, sehr übelriechende Gebilde aus ...

Eine Entzündung der Gaumenmandeln wird auch Tonsillitis genannt. Weiteres siehe "Mandelentzündung".

Eine Tonsillotomie ist eine Teilentfernung der Gaumenmandel. Dieser Eingriff wird durchgeführt, wenn die Tonsillen durch ...

Das Tourette-Syndrom ist eine seltene neurologische Erkrankung, die sich in zahlreichen, unkontrollierbaren Tics äußert. ...

Die Toxoplasmose ist eine Infektionskrankheit, die durch den Parasiten Toxoplasma gondii ausgelöst wird. Überträger sind ...

In der Medizin wird die Luftröhre häufig als Trachea bezeichnet. Dieser Begriff stammt aus dem Lateinischen. Weiteres siehe ...

Der Begriff "Tracheotomie" stammt aus dem Lateinischen und wird synonym für Luftröhrenschnitt verwendet. Weiteres siehe ...

Bei dem Trachom handelt es sich um eine schwere bakterielle Augenentzündung, die unbehandelt zur Erblindung führen kann. ...

Tramadol ist ein Medikament aus der Gruppe der Opioide, welches in der Schmerztherapie eingesetzt wird. Es ist ...

Der Tränen-Nasen-Gang ist eine anatomische Struktur, welche beim Menschen den Tränensack mit der Rachenhöhle verbindet. Er ...

Die Dakryozystitis ist eine Entzündung des Tränensacks bezeichnet. Meist wird sie durch Verschluss und anschließende Infektion ...

Transaminasen sind eine Gruppe von Enzymen, welche in der Leber vorkommen und dem Stoffwechsel dienen. Sie können im Labor ...

Als transiente Osteoporose bezeichnet man eine schmerzhafte Erkrankung der Knochen. Charakteristisch hierfür ist ein starker ...

Die Transversumresektion ist eine Operation, bei der ein Teil des Dickdarms entfernt wird. Das Colon transversum ist der ...

Als Trauma bezeichnet man in der Psychiatrie ein Ereignis, welches als Bedrohung der körperlichen oder seelischen Gesundheit ...

Unter einer Trematodeninfektion versteht man den Befall des Körpers mit Saugwürmern (Trematoden). Die ...

Als Tremor bezeichnet man ein unwillkürliches Muskelzittern, welches durch verschiedene Krankheiten ausgelöst werden kann. ...

Die Trichinellose ist eine parasitäre Infektionskrankheit, die durch Trichinen verursacht wird. Sie wird vor allem durch ...

Die Trichomoniasis ist eine Geschlechtskrankheit, die durch Geschlechtsverkehr übertragen wird und zu Entzündungen von Scheide ...

Die Trichotillomanie ist eine Zwangsstörung, bei der die Patienten die Angewohnheit haben, sich selbst ständig Haare auszureißen ...

Die Trichterbrust ist eine krankhafte Veränderung der Knorpelverbindungen zwischen Brustbein und Rippen. Dies hat zur Folge, ...

Bei einer Trigeminusneuralgie handelt es sich um eine Entzündung oder Irritation des Trigeminusnervs, welcher das gesamte ...

Trijodthyronin ist ein Schilddrüsenhormon. Neben dem Thyroxin oder T4 (siehe "Thyroxin") ist es das wirksamste Hormon der ...

Das Triple-X-Syndrom ist eine angeborene Chromosomenfehlzahl, bei der das X-Chromosom bei Mädchen statt zweimal dreimal vorliegt. ...

Die Gonorrhö, auch umgangssprachlich als Tripper bezeichnet, gilt als die häufigste sexuell übertragbare Geschlechtskrankheit. ...

Das Trommelfell ist eine dünne Haut, welche den Gehörgang vom Mittelohr abtrennt. Es leitet Schallwellen weiter und trägt ...

Trommelschlegelfinger treten meist als Folge einer chronischen Grunderkrankung auf. Es hhandelt sich bei ihnen um verdickte, ...

Der Tubenkatarrh ist ein Infekt der Eustach'schen Röhre, der meist im Rahmen eines Atemwegsinfektes auftritt. Es kommt ...

Die Tuberkulose ist eine hoch ansteckende Infektionskrankheit, die durch Bakterien verursacht wird und weltweit verbreitet ...

Der Begriff "Tumor" stammt aus dem Lateinischen und bezeichnet ursprünglich jede Form von Geschwulst, Schwellung oder Raumforderung. ...

Als Turmschädel bezeichnet man eine Fehlbildung der Schädelform, bei der es zur Ausbildung eines langen, überhöhten Schädels ...

Das Turner-Syndrom ist ein genetischer Defekt, von dem ausschließlich Mädchen und Frauen betroffen sind. Im Gegensatz zu ...

Die Tympanoplastik ist ein chirurgischer Eingriff, bei der ein zerstörtes/gerissenes Trommelfell wiederhergestellt werden ...

Typhus ist eine schwere Infektionskrankheit, die mit hohem Fieber und schweren Durchfällen einhergeht und häufig zum Tod ...